zur Frontseite
St. Gallen
27.6.98

Auftritt

Die Foo Fighters

Meredith Brooks

Pulp

Freundeskreis

Beastie Boys

Freundeskreis - Open Air Kompatibel

Sie sind stehen für unauffällige solide Qualität. Freundeskreis, die Rapper aus Stuttgart, welche unter den Fittichen der deutschen Rapszenegötter von den Fantastischen Vier zu einem veritablen Ruf gelangt sind, traten im Sittertobel während der einzigen wirklich sommerlich heissen Wetterperiode des Wochenendes auf, nachdem die Fanta 4 letztes Jahr am gleichen Ort verregnet worden sind.

Aber der Freundeskreis trat nicht im engen Kreis von Freunden auf, sondern in einem erweiterteten, so bekamen sie Gesellschaft von Freundin Deborah, welche neben Solopfaden auch Sängerin bei den lausanner Sens Unik ist. Kein Wunder, schliesslich liegt St. Gallen etwa gleich weit weg von Lausanne, wie von Stuttgart. Neben Sängern hatten die Freunde des Kreises auch anstatt Konserven eine echte Liveband mit.

Wer gedacht hat, dass der Freundeskreis nun ihre Quadratur des Kreises herunterrappen wird, wurde zum Glück mächtig enttäuscht. Es folgte eine Stunde Rap, viel Reagge und ein bisschen Soul. Letzterer ist der beliebte Style von Gast Deborah. Diese Mischung war genau das richtige für einen nachmittäglichen Openairsommersonnentag. Joints wurden angezündet, manchmal als Pawlowsche Reaktion auf einen neu angestimmten Reaggae, Frisbees herumgeworfen, im Gras oder im festgetrampelten Lehm gesessen und am Bier genippt.

Es war zwar kein typischer Freundeskreissound, aber viel mehr ein netter Open Air Sound. Genau das aber war eine erfrischende Erfrischung in einer Zeit, wo die Gesellschaft einem Konsumoverkill entgegenhechelt und jede Band eine anstrengende Megashow bieten muss. Nichts gegen Megashows, aber auch Pausen müssen sein.



Vitsky (EMail) für Biwidus aus dem Sittertobel.