zur Frontseite
22.11.1998

Radio

Swiss Radios

Radio 105

Studentenradio: Sirup

Biwidus goes on Air

Leserbriefe zu DRS 3

Pro Kulturradio DRS 3

Kurzwellen- Sender Schwarzenburg

Lokalradios: Magic FM, die 2.

Radio Tropic: oh je!

Der aktuellste Stand

Lokalradio-Report, X-ter Teil

Business Radio

Magic FM

Omega FM

Radio 105

Nearly a Radio?

5 Da mir die traditionellen privaten Radios (Z und 24) so langsam zum Hals raushängten, insbesondere durch die häufigen und nervigen Werbungen, da rollts dir mit der Zeit doch die Söckchen runter, und DRS 3 bei mir dank einer Empfangsstörung - vielleicht hätte ich besser nicht am Redikabel rumgebastelt - nur in Mono zu empfangen ist, war ich durchaus bereit, mal einen neuen Sender auszuprobieren, auch wenn mir ein Werbeplakat mit schönstem Gebiss versprach, dass es sich dabei nur um ein Radio handelt.

Radio 105, der Name ist fast Frequenz, wird nur über Kabel verbreitet und ist bei der Cablecom auf 105,1 Mhz zu empfangen. Ich habe letzte Woche einige Stunden reingehört. Nicht gerader fundierter Journalismus, gebe ich ja zu, aber mehr kann man wirklich nicht verlangen. Eigentlich dachte ich immer, ich würde Hitparadesound lieben. Aber so konsequent, wie der auf 105 gesendet wird, geht er sogar mir auf den Wecker. Sicher dreimal am Tag Oli P. mit seinen Fischen und DJ Sakin mit seinem Braveheart. Da hat mans dann wirklich langsam gehabt. Eine portable Disco soll das laut Programm darstellen. Na von mir aus, aber ich halte es beim besten Willen nicht acht Stunden täglich in einer Disco aus.

Da tun mir die Moderatoren direkt leid. Als ich jeweils reinhörte, handelte es sich jeweils um einen englisch sprechenden Typen und ein mundart sprechendes, hmmm... , Tussy wahrscheinlich. In hohem Tempo und bestem Sauglattismus wurden Sprüche geklopft. Die Kombination aus Englisch und Deutsch ist dabei noch spannend. Ausser das wir alle happy people sind kommt aber an Infos nicht viel rüber, ich mag mich jedenfalls nicht an viel mehr erinnern, ausser der Story mit dem Meerschweinchengedenktag in Oesterreich.

Die (Eigen-)Werbung hält sich in ertragbaren Grenzen. Was nicht ertragbar ist, sind Sachen wie "105, dein offizieller Spice Girl - Sender". Da verfehlt man die angegebene Alterszielgruppe von 14 29 doch um deutliche 10 Jahre.

Das tönt jetzt alles ein wenig negativer als es eigentlich ist. Am besten hört man mal einige Stunden rein. Vielleicht gefällts ja. Ich auf jeden Fall mache mich auf die Suche nach einem anderen Sender.



Mr. Biwidus (EMail) (der weiterhin fleissig die Sendetabelle studiert)