zur Frontseite
18.10.1997

Hefte

Natel-Heft

Ein weiteres Internet-Heft

Erotischer Sprachführer

Typisch trendiger Kult

Keks-die Badner Jugendzeitschrift

Buch der Langeweile

Ein Heft für den Abfall

Kamasutra für Frauen

Trendguide: ein Führer für Jugendliche

Was junge Linke vom Netz halten

TV täglich

Internet- Tagebuch

30 Jahre Lustiges Taschenbuch

Twenguide

Megaflash

Asterix, Band 30

Telefonb(r)uch

Duden CD-ROM

Bravo '86

Scientology

Volksblatt

Extrablatt

Auszug aus der _Freiheit

Ein langweiliges Buch

Was macht ihr, wenn euch langweilig ist? Ein Haufen von zumeist jugendlichen Literaturinteressierten will ein "Buch der Langeweile" wider die Langeweile publizieren. In der Szenezeitung "Toaster" ist gerade ein entsprechender Aufruf zur Teilnahme erschienen. Laut dem Haufen, der auch auf Anfrage von Biwidus partout anonym bleiben will, geht es darum, in geringer Auflage eine Sammlung von Werken junger MöchtegernliteratInnen zu veröffentlichen. Auf Papier und im Eigenvertrieb notabene.

Der "Sprecher" des Haufens, Matthias B., meinte gegenüber Biwidus: "Wenn Dich unsere Identität stark interessiert, verweise ich auf den Toaster, der im November ein kleines Portrait über uns bringt." So viel zum Thema anonym. Informativer (wenn auch etwas unübersichtlicher geraten) ist das Flugblatt. Es werden Texte gesucht, sei es Prosa, Lyrik oder auch Comics. Die sollten bis Ende Jahr beim "Verlag" eintreffen. Sie werden zusammengestellt und eben in Kleinauflage vertrieben.

Dabei sollen insbesondere NichtliterartInnen angesprochen werden, die aber etwas zu erzählen haben. Das muss nicht unbedingt schlecht sein, aber ganz sicher haben die MacherInnen auch einige würgige Machwerke zu erwarten. "Bevorzugt werden freche, schräge und unkonventionelle Beiträge". Das klingt etwas zu deutlich nach obercoolem Indie-Stuff la Wohlgroth. Na, egal. Jedenfalls soll Leuten ein breites Forum geboten werden, die zwar was zu erzählen haben, aber bisher keine ZuhörerInnen fanden.

Warum also nicht aufs Internet knallen (z.B. übers Biwidus)?

Die Anschrift des Verlages "Der gesunde Menschenvers(t??)and" ist: Postfach 457, 6371 Stans. Der Einsendeschluss für eure Texte ist der 15.1.1998.



Für Biwidus: Wildcat (EMail) (hat früher auch Stories geschrieben, die keineR las)