zur Frontseite
15.10.1997

Fiesch 97 vorbei

Puh, ich hab sie überlebt, die Jugend und Sportwoche in Fiesch. Und die Sache ist erst noch gut abgelaufen. Ueber 700 Jugendliche aus Zürich-Stadt nahmen dieses Jahr am Lager teil plus 150 Leiter, zwei davon von der Biwidusredaktion. Wir leiteten zwei Internetkurse, einer am Morgen und einer am Nachmittag. Insgesamt je 15 Stunden.

Für mich als "Lagerneuling" war die Stimmung im Lager am Anfang überwältigend. Die Kidz verstrahlten eine Energie, an die man sich als Studi schon gar nicht mehr gewohnt ist. Immer alles sofort haben und Spass soll es auch noch machen. Mein erstes Erlebnis war wohl das erste Essen, darüber habe ich ja auch schon berichtet.

Weiter gings dann in diesem Stil während des Kurses. Die Kidz, leider nur Boys, um bei Neudeutsch zu bleiben, stürmten jeweils gleich auf die Compis los, und waren kaum für Theoretisches zu interessieren. Den Versuch machten wir dann aber trotzdem, und ich glaube, im nachhinein waren die meisten froh, doch noch etwas an Grundlagen des Netzes mitgenommen zu haben, und nicht nur die ganze Woche herumgesurft zu sein.

Neben dem Surfen, das dann doch einen Drittel der Zeit ausmachte und dem theoretischen Teil, der auf etwa 4 Stunden beschränkt blieb, sollten die Kidz eigene Artikel schreiben. Das Material sollten sie einerseits aus dem Netz holen. Andererseits sollten sie auch bei anderen Kursen vorbeischauen, und beschreiben, was sie dort gesehen haben. Die Resultate dieser Bemühungen liest man in dieser Ausgabe (Falls ein Artikel fehlt, bitte mailt mir).

Leider musste ich im nachhinein sämtliche Artikel von Hand bearbeiten. Das dauerte und war ziemlich fehleranfällig. Darum erschien diese Woche die Infomail auch erst am Mittwoch. Für die vielen Schreibfehler möchte ich mich im vornhinein entschuldigen. Sie sind mir aber gar nicht so wichtig. Wichtig war mir, dass die Kindz was schrieben. Und da wir die Sachen nicht ohne grossen Aufwand durch ein Autokorrekturprogramm schicken konnten, blieben halt viele Fehler drin.

Insgesamt war das Lager wirklich eine tolle Erfahrung für mich, und auch die Kidz hatten sicher ihren Spass. Leider waren wir mit 2 Leuten deutlich zu wenige, und mussten zu viel im Computerraum hocken, besonders da die abendlichen Internetcafes ein voller Erfolg waren. Daher bekamen wir vom restlichen Lagerleben fast zu wenig mit. Aber falls es ein Fiesch 98 mit Biwidus gibt, werden wir sicher noch vieles beser machen.



Mr. Biwidus (EMail) wieder zurück an seinem eigenen Compi