zur Frontseite
29.6.1997

Les poubelles boys

Trotz starker Konkurrenz von INXS auf der Sitterbühne, konnten sich die Müllmänner (poubelle boys) von Paris auf der Heubühne behaupten. Vor grossem Publikum demonstrierten sie, wie man aus Mülltonnen, Plastikeimern und Pfannen die groovigsten Töne entlocken kann. Die Idee ist zwar nicht ganz neu, aber die drei Franzosen sind ware Virtuosen auf ihren Instrumenten und legen eine glänzende Performance auf die Bühne. Dazu gehören auch Stepeinlagen und akrobatische Verrenkungen. Die Musikstile und Tempis während eines Songs wechseln so schnell, dass einem fast schwindlig wird.

Die Truppe ist in Frankreich der neue Stern am musikalischen Comédie-Himmel. Der nötige Schuss Humor fehlt tatsächlich nicht bei ihrem Programm. Im musikalischen Wettstreit untereinander ensteht manch absurdkomische Situation. Während gut einer Stunde heizten "les boubelles boys" dem Publikum und auch sich selber richtig ein. So musikalische Müllmänner wünscht man sich mehr.


Von der Heubühne: Tino Zimmermann