zur Frontseite
12.1.1997

Kino

TGU: Rejoice Rejoice

Kinonacht 98 im HB

Jugendfilmtage 1998

Kino an See

Bandits

Matilda

Star Trek VIII

Milena _Moser

ID4

Kino am See

CinÚville-Erlebnis

Pool Open Air Kino

Werner II

The lost Generation

Jugendfilm 96

Kids in Diskussion

James Bond, Meinungen

Johnny Mnemonic

Star Trek: First Contact

Diese Woche erscheint der achte "Star Trek"-Film in unseren Kinos (zehn wird es ja bekanntlich mindestens geben). Einen kleinen Kommentar ist uns das sicher wert, auch wenn das Universum nicht gerade Zürich-Region ist. Ich verzichte in diesem Text übrigens auf Spoilers, nehme also keine entscheidenden Handlungen oder Witz vorweg.

Und trotzdem sage ich jetzt was über die Handlung, aber ich glaube, auch der letzte hats gemerkt, es geht in diesem Film um die Borg. Aber nicht, wie man aus dem Titel schliessen könnte, um die erste Begegnung mit ihnen. Der Titel ist sowieso ein wenig verwirrend, wie bei ST üblich. Nein, es wird einfach das Borg-Thema mal wieder aufgenommen, es taucht ein neues Borg-Schiff auf. Damit verrate ich nicht besonders viel, denn das passiert schon in den ersten 3 Minuten.

Schon dabei merkt man, dass das Tempo in diesem Film anders ist, als in den bisherigen ST-Filmen. Es wird kein Riesentrara um die neue Enterprise gemacht, nicht mal erwähnt, warum es sie gibt. Es ist einfach so, und die alte Besatzung wurde auch gleich übernommen. Ich finde das sehr positiv, wenn man bedenkt, wie langweilig die Szenen im ersten ST-Film sind, wo minutenlang die Enterprise behimmelt wird.

Das ruhige Moment der ST-Folgen wurde eigentlich ganz gestrichen. In keinem Moment des Films wird alzugross Moralin ausgeschüttet. Das Motto "Hau drauf wenn du überleben willst" zieht sich zwei Stunden durch. Und damit wird einem nie langweilig. Sollte man kein grosse ST-Kenner sein, macht nichts, die Handlung zieht einem einfach mit.

Vorteile haben ST-Kenner (Trekkers) natürlich bei den In-Jokes, von denen es eine ganze Menge im Film verstreut hat, da wird aber nichts verraten. Gehen diese Witzchen an einem vorbei, so bleibt immer noch ein spannender, und auch aufwendig gemachter, Actionfilm im Stil von Alien. Nicht viel mehr, aber auch nicht weniger.



Mr. Biwidus (EMail)